Waldbüttelbrunns Zweite unterliegt im Spitzenspiel deutlich

TTC Kist IV - TSG Waldbüttelbrunn 9:2. Nach dem unnötigen Punktverlust gegen Unterdürrbach hat Waldbüttelbrunns Zweite am Samstagabend das Spitzenspiel in Kist deutlich verloren. Damit ist den Kistern bei sechs Punkten Vorsprung und noch vier ausstehenden Spielen die Meisterschaft praktisch nicht mehr zu nehmen.

Zunächst machten es die ersatzgeschwächten Büttelbrunner dem souveränen Spitzenreiter alles andere als einfach. Alle drei TSG-Doppel zwangen ihre Gegner in den Entscheidungssatz. Zwei davon gingen nur hauchdünn an Kist. Der erste Punkt für die Gäste gelang Nicolai Michalski mit einem starken Auftritt gegen Udo Wolf. Den zweiten Punkt steuerte Patrick Nagl gegen David Beck bei. Er nahm damit eindrucksvoll Revanche für die Niederlage vom Nachmittag, als die Dritte Kist IV ebenfalls 2:9 unterlegen war. Für die Zweite geht es nun darum, den zweiten Platz zu verteidigen. Dieser berechtigt zur Aufstiegsrelegation.

 

Punkte für Waldbüttelbrunn: Michalski, Nagl


 

Terminkalender

Spieltermine

Aktuell Sommerpause