Das Spitzenspiel der 3. Bzl Mitte endet 8:8 unentschieden.

An Spannung kaum zu überbieten: Das Spitzenspiel zwischen dem TV 1884 Marktheidenfeld II und der TSG endet nach 3,5 Stunden Kampf mit einem verdienten Unentschieden.

Von Anfang an war zu spüren, dass beide Mannschaften genau wussten, dass dies ein enorm wichtiges Spiel in dieser Saison werden würde. In der Marktheidenfelder Dreifachturnhalle sorgte außerdem eine - für die 3. Bzl beachtliche - Kulisse für eine tolle Atmosphäre.

Aus den Doppeln gingen wir verdient mit einer 2:1 Führung. Lediglich Doppel 3 kam nicht wirklich in die Hufen und unterlag klar mit 0:3.

Im forderen Paarkreuz gewann Max verdient gegen Pietsch, während sich Michael der klugen Spielweise von Scheiner beugen musste.

Die Mitte, die am heutigen Tag leider weit unter ihren Möglichkeiten blieb, konnte nicht punkten. Tino, dessen Bandscheibenvorfall ihm stark zu schaffen machte, und Christian, der noch an einer Grippe litt, verloren beide recht unglücklich in 5 bzw. 4 Sätzen. Wie so häufig am heutigen Tag stand es fast in jedem Satz 9:9.

Im hinteren Paarkreuz mussten wir einen herben Schlag einstecken. Rainer brachte 5 Matchbälle gegen Kunkel nicht nach Hause und Markus konnte gegen einen herausragend abwehrenden Stamm seine Chancen nicht nutzen. Plötzlich lagen wir 3:6 zurück und ein Punktgewinn schien in weiter Ferne.

 

In der zweiten Einzelrunde überzeugte Max auf ganzer Linie und ließ Scheiner absolut keine Chance. Michaels Spiel dagegen war ein Kuriosum. Im Duell der Langnoppenspieler ging Michael zunächst locker mit 2:0 in Führung, verlor die beiden darauf folgenden Sätze aber ebenso deutlich. Man konnte kaum ausmachen, wer sich in diesem Duell durchsetzen würde. Michael gelang es in schier unglaublicher Manier den Kopf aus der Schlinge zu ziehen und einen 5:9 Rückstand noch zu drehen. Plötzlich war die Partie wieder völlig offen.

Christian, der aufgrund seiner Grippe heftigst auf die Zähne beißen musste, gelang mit einer Energieleistung ein 5-Satz-Erfolg gegen Berger, während Tino gegen den starken Herrmann leider chancenlos blieb.

Die Duelle im hinteren Paarkreuz mussten nun entscheiden, welche Mannschaft einen Punkt sicher haben würde. Markus gewann in einem hektischen Spiel verdient 3:0 gegen Kunkel und Rainer spielte gegen Abwehr wie gewohnt mit Köpfchen. Der Punkt war aus unserer Sicht damit safe, 8:7 lautete der Spielstand.

Im Schlussdoppel hatten wir uns eigentlich einen Sieg ausgerechnet, Markus und Max gingen gegen Pietsch und Scheiner aber förmlich unter. Gerade mal 15 Pünktchen konnte man in 3 Sätzen erzielen.

Das Meisterschaftsduell endete damit verdient mit 8:8 Spielen, 32:32 Sätzen und 590: 588 Bällen unentschieden und dürfte damit bis zur Rückrunde ein Fernduell werden!

vs. Marktheidenfeld II
8413771_20151010164753411_ps43az20_Meeti
Adobe Acrobat Dokument 32.4 KB

 

Terminkalender

Spieltermine

1. Herrenmannschaft: 19.10 um 19:30 Uhr daheim gegen Güntersleben

 

2. Herrenmannschaft:

12.10 um 19:30 Uhr daheim gegen Waldbrunn

 

3. Herrenmannschaft:

18.10 um 19:30 Uhr auswärts gegen Heuchelhof

 

1. Jugendmannschaft:

17.10 um 18: 15 Uhr auswärts gegen Veitshöchheim

 

2. Jugendmannschaft:

14.10 um 18:30 Uhr daheim gegen Helmstadt