Markus Hammer sensationell Vereinsmeister der Herren

In einem hochkarätigen Feld spielte sich Markus Hammer in diesem Jahr mit einer blütenweißen Weste zum Vereinsmeistertitel.

Nachdem Max Nötzold 3 Jahre hintereinander den Titel für sich beanspruchen konnte, wurde es im Jahr 2016 Zeit für einen neuen Vereinsmeister der TSG-Herren. In einem kleinen, aber hochklassigen 11er-Feld (darunter die komplette Erste Mannschaft), setzte sich in der Endrunde letztendlich verdient das Büttelbrunner Eigengewächs Markus Hammer durch.

 

In drei Vorrundengruppen mit je zwei 4er- und einer 3-Gruppe gingen Max, Christian und Markus alle ohne Punktverlust als Sieger hervor. In der Endrunde der letzten 6 Spieler standen erwartungsgemäß geschlossen die Mannen der 1. Herrenmannschaft. In der Platzierungsgruppe 7-11 gelang Thorsten der Sieg vor Patrick. Es folgen Frank, Nikolai und Nicolas auf Rang 9-11. 

 

In der oberen Gruppe fuhr Markus früh einen "Big Point" im Rennen um den Titel ein. Mit einem recht klaren 3:1 schlug er den zuletzt dreimaligen Sieger Max und hatte daraufhin den Gesamtsieg selbst in der Hand. Bei schweißtreibenden Temperaturen in der Halle hatten alle Spieler zunehmend mit der hohen Luftfeuchtigkeit zu kämpfen, dennoch kamen in den Finalspielen wirklich spannende und ansehnliche Duelle zu stande. So gelang es Rainer gegen seinen Doppelpartner Christian knapp zu gewinnen, der noch etwas Trainingsrückstand hatte. Michael spielte gegen Max ganz groß auf und fegte ihn überraschend klar mit 3:0 von der Platte. Einen schlechten Tag erwischte Tino, dem trotz Materialumstellung kein Sieg gelingen sollte. Im letzten Spiel des Abends setzte sich Markus noch gegen seinen Angstgegner Rainer mit 3:2 durch und machte seinen Tag somit Perfekt. Mit einer Bilanz von 5:0 Siegen und 15: 6 Sätzen heißt der neue Vereinsmeister verdienterweise Markus Hammer.

Die Platzierungen im Überblick:

 

1. Markus Hammer         5:0

2. Michael Weyler            4:1

3. Max Nötzold                 3:2

4. Rainer Vornkeller       2:3

5. Christian Weis              1:4

6. Tino Faltus                   0:5

 

7. Thorsten Hoffmann  4:0

8. Patrick Nagl                  3:1

9. Frank Feineis               2:2

10. Nicolai                         1:3

11. Nicolas Noé               0:4

 

Terminkalender

Spieltermine

Aktuell Sommerpause