Die Erste verliert das Gipfeltreffen in Marktheidenfeld

Das Duell des Erst- gegen den Zweitplatzierten wurde der zu erwartende Kracher des 7.Spieltags.

Obwohl Marktheidenfeld die einzige Mannschaft der Liga war, die vor dieser Begegnung noch weniger Doppel verloren hatte als wir, starteten wir mit einer 2:1 Führung.
Auch im vorderen Paarkreuz lief es super. Max hatte keine Probleme gegen Herrmann und Michael dominierte ebenso das Duell gegen Hock.
Die 4:1 Führung hielt aber nicht lange an. Tino musste sich gegen Schilinski klar mit 0:3 geschlagen geben und Markus verlor unglücklich nach großem Kampf 2:3 gegen Häge. Rainer hatte dann gegen den souverän wirkenden Stapf wenig Anteile und musste sich in 4 Sätzen geschlagen geben. Auch bei Christian sah es zu Anfang düster aus: 0:2 lag dieser bereits zurück, ehe er eine furiose Aufholjagd startete und in einem fantastischen Spiel doch noch 3:2 gegen Kunkel gewann.
Nun hieß es für uns wieder "vorne" zu punkten und das taten wir auch. Michael gewann verdient mit einer konzentrierten Leistung 3:1 gegen Herrmann. Max hatte hingegen alle Mühe sein Temperament gegen Hock im Zaum zu halten, da sein Konkurrent durch sein Verhalten am Tisch nicht nur einmal die Grenze des Unsportlichen passierte. Letztendlich konnte sich Max jedoch nach einer klugen Auszeit seiner Teamkollegen noch verdient mit 3:2 durchsetzen. Unsere Jungs hatten mit der zwischenzeitlichen 7:4 Führung die Sensation auf dem Schläger.
Doch die Heimherren aus dem Kreis Main-Spessart schlugen prompt zurück und zeigten eindrucksvoll mit ihrer mannschaftlichen Geschlossenheit, warum sie bisher alle Partien dieser Saison gewinnen konnten. Nach einer weiteren hauchdünnen, ganz unglücklichen Niederlage von Markus, konnten die Hausherren die nächsten 3 Partien alle 3:0 für sich entscheiden und drehten die Partie. Plötzlich ging Marktheidenfeld mit einer 8:7 Führung ins Schlussdoppel. Die Stimmung war um kurz vor Mitternacht am Siedepunkt und auch am Tisch gab es absolut grandiose Ballwechsel zu bestaunen. Letztendlich hatten die Hausherren das bessere Ende für sich und gewannen eine weitere Partie ganz eng mit 3:2 und siegten somit in der Endabrechung 9:7.

Unterm Strich eine etwas bittere Niederlage für uns. Der Sieg für die Gastgeber war sicherlich nicht ganz unverdient (35:29 Sätze), jedoch hätten wir aufgrund unserer Leistung ebenso einen Punkt verdient gehabt.
Besonders bedanken möchte sich die TSG bei den wirklich zahlreich anwesenden Zuschauern, die für einen kleinen "Hexenkessel" gesorgt haben, besonders aber natürlich bei unseren mitgereisten Fans!

 

 

 

Terminkalender

Spieltermine

1. Herrenmannschaft: 08.11 um 20:00 Uhr auswärts gegen Heidingsfeld

 

2. Herrenmannschaft:

02.11 um 16:00 Uhr daheim gegen Versbach 6

 

3. Herrenmannschaft:

08.11 um 19:30 Uhr daheim gegen TG Würzburg

 

1. Jugendmannschaft:

09.11 um 11: 00 Uhr daheim gegen Versbach

 

2. Jugendmannschaft:

04.11 um 18:30 Uhr daheim gegen Grombühl