Gegen den letztjährigen Aufstiegskonkurrenten

Zum Heimspiel des 17.11.2018 empfingen wir unsere Gäste aus Veitshöchheim 3. Der letztjährige Tabellendritte in unserer Liga, aktuell Vorletzter, ging mit einigen Veränderungen in die neue Saison. Zu unterschätzen waren sie aber nicht, da vor allem auch heute unsere Nummer 5 Jens fehlte. Für ihn spielte wieder unser Jugendspieler Luis.

 

Die Partie begann mit dem Doppel Jürgen/Karl vs Wondrak/Reder. Unser langsam eingespieltes Doppel 1 hatte zu keiner Zeit Probleme und geriet eig. nie in Bedrängnis. Folglich stand hier ein 3:0 Sieg. Das Doppel 2 Patrick/Flo vs Hoffmann V./Dexler geriet da schon zu einer engeren Kiste. In den ersten beiden Sätzen sah unser Doppel fast kein Land und schien klar auf Niederlagenkurs zu sein. Doch irgendwie gelang es den 2. Satz mit 12:10 für sich zu entscheiden und mit diesem Schwung letztlich im 4. Satz erfolgreich zu sein. Das neu formierte Doppel 3 Max/Luis bekam zum Abschluss es mit Sebert/Hoffmann A zu tun. Nach 2 Siegen in den ersten beiden Sätzen sah alles beruhigend aus, jedoch gewann Veitshöchheim knapp die nächsten Sätze und kam so in den 5. Satz. Mit einem Kraftakt konnten wir dann aber letztlich auch unser 3. Doppel gewinnen.

 

Die Einzel ließen nun Karl gegen Dexler antreten. Hierbei entbrannte eine umkämpfte Partie, die zwischen starken Schüssen von Dexler und Karls Abwehrspiel hin und her wog. Am Ende musste Karl dann leider Dexler im 5. Satz mit 10:12 zum Sieg gratulieren. Um keine Spannung aufkommen zu lassen sollte Max parallel dazu gegen Hoffmann V gewinnen und wurde seiner Favoritenrolle mit einer soliden Leistung gerecht. Unser aktuelles Prunkstück die Mitte enttäuschte derweil auch heute nicht. Patrick gewannen gegen den passiven Sebert, welcher gerade so mit Glück einen Satz für sich entscheiden konnte. Und auch Flo gewann sein Spiel gegen Wondrak im 5. Satz, wobei er eig. zum großen Teil dominierte. Hinten nun war Jürgen gegen Reder gefordert. Hierbei entwickelte sich eine leicht seltsame Partie, da sich immer wieder hohe Führungen in den Sätzen für beide ergaben, welche dann aber immer wieder vom anderen aufgeholt wurden. In 4 Sätzen konnte sich aber glücklicherweise Jürgen durchsetzen. In seinem Heimdebüt war jetzt Luis gegen Hoffmann A. gefordert. Den ersten Satz gewann er noch relativ deutlich, doch Hoffmann kam immer besser in sein Blockspiel wodurch er Luis an diesem Tag noch den Zahn zog. Ein angenehmes 7:2 stand nach der ersten Runde zu Buche.

Wie schon öfters diese Saison konnte das vordere Paarkreuz die Partie nun beenden und schaffte dies auch. Karl gewann nach anfänglichen Problemen souverän gegen Hoffmann A im 4. Satz. Max beendete die Partie nun in einem kleinen Krimi gegen Dexler, nachdem dieser schon mit 2:0 in Sätzen und 5:2 im 3. Satz vorne lag.

 

Somit steht ein verdienter 9:2 Sieg gegen Veitshöchheim zu Buche, welcher uns aktuell weiter auf Kurs 2. Platz schippern lässt. Nächsten Montag kommt es dann nun zu einem der wahrscheinlich schwersten Auswärtsspiele der Saison gegen Helmstadt, welche nur einen Punkt hinter uns liegen. Eine Niederlage dürfen wir uns hierbei nicht erlauben. Und für eine potenzielle Herbstmeisterschaft bräuchten wir einen Sieg.

 

 

Ein Dank geht zum Schluss wieder an unsere treuen Zuschauer, die uns wie immer toll unterstützt haben.

 

Terminkalender

Spieltermine

Aktuell Sommerpause