Ein Angstgegner weniger?

Montag 20.00 Uhr. Wer diesen Spieltermin im Tischtennis hört, weiß es geht nach Helmstadt. Und so war es auch am 26.11.2018 der Fall, als wir gegen die 1. Mannschaft von Helmstadt antraten. Diese waren mit der stärkste Konkurrent um Platz 2 und lagen daher nur einen Punkt hinter uns auf Platz 3. Der Sieger der Partie würde den 2. Platz daher für sich einnehmen können und sich ein kleines Polster auf das Mittelfeld aufbauen können. Dementsprechend motiviert ging daher unsere Stammformation in das Spiel.

Die Doppel, in denen Helmstadt fast schon traditionell stark ist, liefen für uns überraschend gut. Max/Jens schlugen das etwas schwächer aufgestellte Doppel 1 Weidemaier/Gerhard nach anfänglichen Problemen mit 3:1 und auch Karl/Jürgen schlugen das 2er Doppel der Helmstädter Bauer/Hörner klar in 4 Sätzen. Als krönenden Doppelabschluss schafften Flo/Patrick es auch noch Back/ Baunach deren Grenzen in weiteren 4 Sätzen aufzuzeigen. Ein 3:0 zu Beginn; besser konnte es kaum laufen.

 

Mit dem Schwung in den Doppeln legten wir auch in den Einzeln nicht schlecht los. Karl ließ dem etwas unorthodox spielenden Hörner keine Chance und gewann klar mit 3:0. Ebenso wie Max der Bauer wohl im 2. Satz den Zahn zog, als er ein 6:10 noch zu seinen Gunsten drehen konnte. Die Mitte machte wie gewohnt auch einen guten Job. Die ersten Sätze zwischen Flo gegen Weidemaier konnte unser Jugendspieler zwar nur knapp gewinnen, doch spätestens ab dem 3. Satz war es eine souveräne Vorstellung. Patrick, der an diesem Tag eig. krank war bescherte uns nun den ersten Krimi gegen Gerhard. Immer lag er mit 1:7 oder 2:6 hinten und stets holte er diese Rückstände wieder auf, sodass ein enges Spiel entstand. Gerhard, der mit Ballonabwehr ähnlichen Bällen und gelegentlichen Gegenangriffen Patrick das Leben schwer machte lag schon mit 2:1 vorne und war nah dran den ersten Punkt für Helmstadt zu ergattern, doch am Ende konnte ihn Patrick in 5 Sätzen niederringen. Das hintere Paarkreuz konnte nun schon den Sack zumachen. Allerdings verlor Jürgen sein Spiel nach 2:0 Führung noch gegen Back, welcher mit teils wilden Schüssen Jürgen immer wieder in Bedrängnis brachte. Dafür konnte Jens mit neuen Belägen seinen eigenen 5 Satzkrimi gegen Baunach gewinnen.

Dieser Punkt war auch sehr wichtig, da Karl überraschender Weise gegen Bauer wenig Land sah und sich somit ohne Satzgewinn geschlagen geben musste. Nun lag es an Max den Deckel gegen Hörner zuzumachen. Mit seinen Angaben und solidem Noppenspiel gelang ihm das auch.

 

Somit stand am Ende ein nie für möglich gedachter 9:2 Sieg gegen einen Gegner, wo zwar die Nummer 2 fehlte, der aber schon viele Mannschaften aus Wabü in Helmstadt vor große Probleme gestellt hatte. Durch diesen Sieg sind wir nun etwas fester auf dem 2. Platz verankert und würden ohne die ärgerliche Niederlage gegen Höchberg auf Platz 1 stehen. Trotzdem können wir uns jetzt in Ruhe auf unser letztes Heimspiel gegen Thüngersheim II vorbereiten.

 

Zum Schluss noch ein Dank an unsere 2 Edelfans, die wieder für gute Stimmung in der Halle gesorgt haben.

 

Terminkalender

Spieltermine

1. Herrenmannschaft: 08.11 um 20:00 Uhr auswärts gegen Heidingsfeld

 

2. Herrenmannschaft:

02.11 um 16:00 Uhr daheim gegen Versbach 6

 

3. Herrenmannschaft:

08.11 um 19:30 Uhr daheim gegen TG Würzburg

 

1. Jugendmannschaft:

09.11 um 11: 00 Uhr daheim gegen Versbach

 

2. Jugendmannschaft:

04.11 um 18:30 Uhr daheim gegen Grombühl