Auch in Ochsenfurt siegreich ohne Faltus!

Mit etwas gemischten Gefühlen reiste die 1. Mannschaft nach Ochsenfurt. Tino Faltus hatte sich immer noch nicht von seinem Leitersturz erholt und mit Ochsenfurt wartete eine unberechenbare Mannschaft auf die TSG.

In der Mannschaftsaufstellung von Ochsenfurt war dann auch noch erstmals der etatmäßige 1er, Krischke, aufgestellt, was die Aufgabe sicher nicht leichter machte. Das „Tino“-Problem lösten wir mit Patrick Endres, der schon alleine wegen Anwesenheit seiner Freundin vollen Einsatz zeigen musste. Zusätzliche Emotionalität erhielt das Duell durch den Ex-Waldbüttelbrunner Fabian Köhler, der vor wenigen Jahren mitten in der laufenden Saison zu Ochsenfurt gewechselt ist. Dies hat die Zahl seiner TT-Freunde in Waldbüttelbrunn sicherlich nicht erhöht.

Ochsenfurt spielte mit 7 Mann und hatte mit Kosch einen Spieler, der nur im Doppel eingesetzt wurde. Geholfen hat es den Ochsenfurtern in den Doppeln nicht: Patrick mit Markus (3 x 13:11 sind ein souveräner Sieg), Weyler/Vornkeller in vier Sätzen waren klar. Die ersatzbedingt als 1er Doppel angetretenen Christian/Alex hatten mit Krischke/Köhler den 1er und den Mann der heute nicht gewinnen sollte gegen sich. Nach 5 Sätzen ging auch dieses Spiel knapp an die TSG.

In den Einzeln sollte es dann erst einmal so weitergehen. Michael Weyler hatte gegen Krischke wenig Probleme. Das Spiel von Markus Hammer war da schon deutlich kurioser. In den beiden ersten Sätzen hatte Markus nur je einmal geführt (bei 13:12 und bei 10:9). Das reichte aber für eine „souveräne“ 2:0 Satzführung. Der Rest war hochklassig und spannend. Und da der Markus aktuell nicht verlieren kann, ging das Ding dann auch 3:1 an die TSG.

Im Mittelpaarkreuz war es nun an Christian, zu zeigen, dass Vereinswechsel während der Saison in Waldbüttelbrunn nicht gerne gesehen werden. Nach anfänglichen Schwierigkeiten war es dann letztendlich ein klarer Sieg für Christian. Da Alex gegen den starken Simon Weigand leer ausging, hatten wir zu diesem Zeitpunkt schon ein recht beruhigendes 6:1.

Nachdem Patrick gegen Fegelein mit 1:3 unterlag (6:2) ging es dann zeitgleich in die beiden wohl spielentscheidenden Matches an diesem Tag. Vornkeller führte gegen Ludwig Weigand bereits 2:0 bevor dieser auf 2:2 aufholte. Bei Markus lief im besten Match des Tages gerade der fünfte Satz an. Während Markus seiner Favoritenrolle im 5. Satz gerecht wurde (11:6), waren die Erwartungen der anderen Mannschafts-Spieler beim 5. Satz von Rainer Vornkeller schon deutlich gemischter. Aber der Rainer ist aktuell einfach ein Teufelskerl. Er bekam das Spiel im 5. Satz wieder in den Griff und zeigte damit, wie so oft in letzter Zeit, Charakterstärke.

Wie wichtig die beiden Siege und die damit verbundene 8:2 Führung war, war allen in der Halle klar als dann – völlig überraschend - eine Stunde später sogar das Schlussdoppel noch einmal an die Platte gehen musste. Das war so unerwartet, dass der nur im Schlussdoppel eingesetzte Spieler Kosch erst wieder telefonisch reaktiviert werden musste, um im Schlussdoppel antreten zu können. Was war geschehen: Michael Weyler gab nach sicherer 2:0 Führung plötzlich das Spiel aus der Hand und verlor mit 2:3. Christian Weis, der nach anfänglichen Schwierigkeiten jetzt wieder langsam bei Normalform angekommen ist, war gegen einen guten Simon Weigand überfordert (1:3). Alex verlor auch im 5. Satz 11:9 gegen Köhler (naja, als die Sache damals lief, war Ales ja noch kein Waldbüttelbrunner). Fegelein fegte dann Rainer Vornkeller 3:0 von der Platte und schon stand es 8:6 und Ersatzspieler Patrick Endres und das Schlussdoppel mussten an die Platte. Aber jetzt war Verlass auf den Patrick. Jahrelanges hochklassiges TT-Sport gehen eben nicht spurlos an einem Spieler vorbei. Nach spannenden ersten Satz ging der zweite und dritte vor den Augen seiner Freundin ganz souverän an Waldbüttelbrunn und das 9:6 war dann letztendlich ein verdienter Gesamtsieg für Waldbüttelbrunn.

 

Es bleibt aber hervorzuheben, dass trotz starker Ersatzspieler auch an diesem Abend keiner in der Mannschaft wirklich ernsthaft die „Tino“-Frage gestellt hat!!

 

Terminkalender

Aktuelle Termine

1. Herrenmannschaft: 

2. Herrenmannschaft:

 

3. Herrenmannschaft:

1. Jugendmannschaft:

2. Jugendmannschaft:

 

Wegen der Corona - Pandemie ist der Spiel und Trainingsbetrieb  bis auf Weiteres eingestellt.

 

Wir hoffen sie nach der Pandemie wieder gesund und munter bei uns in der Halle begrüßen zu können.