Als wären wir nie weg gewesen

Nach einer langen Pause (bedingt durch Corona und die alljährliche Sommerpause) stand an diesem Samstag der ganze Stolz der Tischtennisabteilung Waldbüttelbrunn wieder an der Platte. 

 

 

 

Richtig es handelte sich um die 2. Mannschaft, welche gegen die 1. Mannschaft von Thüngersheim spielte, und somit gegen eine Mannschaft, die letztes Jahr noch in der Bezirksliga aufschlug.

 

Pünktlich um 19:30 (auch wenn einige schon um 19:25 Uhr anfangen wollten; der Kapitän setzt sich letztlich aber halt durch) begann somit mit neuer Tischaufstellung und einigen Coronaregeln im Schlepptau das 1. Spiel der Saison.

 

TTR TSG Waldbüttelbrunn:

Thomas Lannig 1576 (Verluste nach Pokalniederlage)

Rainer Vornkeller 1538 (Nicht zu verwechseln mit Rainer Feineis)

Max Interwies 1497 (Will eine 5)

Florian Lazi 1457 (Stabil instabil)

Karl Seubert 1468 (Regiert das hintere Paarkreuz)

Jörg Rieger 1410 (Nicht nur als Reporter rasend)

Team Wabü 8946

 

TTR TSV Thüngersheim:

Dominic Schmidt 1683

Christian Schmitt 1595

Marco Sebert 1464

Michael Kolhepp 1445

Roland Elstner 1355

Maximilian Elstner 1294

Team Thüngersheim 8836

 

Punktemäßig waren wir danke 2er Ersatzspieler Thüngersheims in einer leichten Favoritenrolle. Allerdings hatten sie vorne zumindest von den Punkten 2 absolute Topleute für diese Liga. Dafür waren wir im hinteren Paarkreuz Favorit; die Mitte nimmt sich nicht viel.

 

Bei leicht eisigen Temperaturen (wegen der Lüftung) machten wir uns also daran unsere tapferen Edelfans (von 14 bis 78 ist alles dabei) mit spielerischen Highlights zu versorgen.

 

Thomas vs Schmitt:

Man weiß nicht was Thomas heute zu sich genommen hat. Jedenfalls wirkte es nicht schlecht. Seinem punktemäßig ebenbürtigen Gegner ließ er überhaupt keine Chance und schoss ihn mit 5 , 5, 1 von der Platte (1:0).

 

Rainer vs Schmidt:

Das einzige 5 – Satz Match an diesem Tag. Leider mit keinem guten Ausgang. Aber wenn Rainer den 2. Satz gut zu Ende spielt, dann sieht die Sache natürlich wieder ganz anders aus.

 8, -8, -8, 7, -4 (1:1)

 

Max vs Kolhepp:

Spiele lieber keine halbgare Ballonabwehr gegen Max (4, 0, 10)

(2:1)

 

Flo vs Sebert:

Ein starkes Spiel, allerdings leider von Sebert. Flo letztlich ohne jede Chance. (-4, -4, -2)

(2:2)

 

Karl vs Elstner M:

Karls unorthodoxes Spiel brachte den mit Abstand unterhaltsamsten Spieler des Abends an seine spielerischen Grenzen (5, 10, 7)

(3:2)

 

Jörg vs Elstner R:

Ein Duell welches sicher kein Leckerbissen war. Jörg agierte hierbei leider oft etwas hektisch, bewegte sich aber immerhin mehr als doppelt so viel wie der Gegner ( 7, -6, -8 , -10)

(3:3)

 

Thomas vs Schmidt:

Das Spiel lässt sich mit einem Satz zusammenfassen. Nach der Niederlage hat man Schmidt nie wieder an diesem Abend in der Halle gesehen. (6, 12, 10)

(4:3)

 

Rainer vs Schmitt:

Das einzige Spiel was der Schreiber nicht gesehen hat. Allerdings wurden anscheinend ab dem 2. Satz die herausgespielten Bälle konsequent nicht verwandelt. (9, -2, -8, -2)

(4:4)

 

Max vs Sebert:

Ein Spiel mit einigen wirklich schönen Ballwechseln. Der Sieg ging hierbei jedoch an Wabü, was die 5 nach der 1 wieder erstrahlen lässt. (8, 5, 7)

(5:4)

 

Flo vs Kohlhepp:

Es war heute nicht Flos Tag. Nach einem Taktikwechsel wurde zwar ein Satz errungen, doch letztlich war nach dem 3. Schuss meist ein Fehler. (-6, 9, -7, -5)

(5:5)

 

Karl vs Elstner R:

Der Regent verwies Elstner senior souverän auf seinen Platz (9, 5, 8)

(6:5)

 

Jörg vs Elstner M:

Elstner M war so motiviert, dass er sich vor dem Spiel intensiv warm machte. Jörg tat dies nicht, was zum Satzverlust führte. Durch eine gute Leistungssteigerung und gutes Coaching (die Frage ist nur von wem) machte er für uns den entscheidenden 7. Punkt.

(-4, 9, 8, 4)

 

Endergebnis 7:5

Somit steht am Ende ein hart erkämpfter 7: 5 Sieg gegen einen der Mitfavoriten dieser Liga. Auch wenn böse Zungen behaupten mit Doppel hätten wir verloren (was absolut grotesk ist) gehen wir mit einem guten Gefühl an die nächsten Aufgaben heran.

 

Diese lautet in 2 Wochen dann das Heimspiel gegen Kirchheim II, wo wir allerdings mit einer leicht veränderten Aufstellung spielen müssen.

Bis dahin wird natürlich fleißig weiter trainiert und den anderen Mannschaften beim Siegen zugeschaut.

 

 

 

 

 

Terminkalender

Aktuelle Termine

Link zum Vereinsspielplan

 

Im Zuge der aktuellen Coronasituation finden im Jahr 2020 keine Spiele mehr statt; das Training entfällt vorerst ab dem 02.11.2020.

 

1. Herrenmannschaft:

 

2. Herrenmannschaft:

 

3. Herrenmannschaft:

 

4. Herrenmannschaft:

 

1. Jugendmannschaft:

 

2. Jugendmannschaft:

 

3. Jugendmannschaft: