Wie man eine Halle zum Beben bringt (Musterlösung)

Nach viel zu langer Wartezeit war es heute endlich soweit. Das 1. Heimspiel unserer 1. Jugendmannschaft in der Verbandsliga stand an. Dabei war es wegen der aktuellen Coronalage lange unklar, ob das Spiel überhaupt stattfinden würde.

Somit konnten wir zu heute ungewohnt später Stunde um 12:30 Uhr das Spiel gegen den aktuellen Tabellenletzten DJK Gänheim beginnen.

 

Unsere Heimstars spielten mit folgender Aufstellung:

Nikolai Endres 1524 (Nach Rückenbeschwerden fast wieder der Alte)

Ben Lochner 1377 (Solange Puchner geschlagen wird, ist alles gut)

David Paulini 1367 (Seine Chos lassen die Halle beben)

Niklas Waltinger 1196 (Bester 1100er der Verbandsliga)

Team Wabü: 5464

 

Dem aufmerksamen Berichteleser wird schon aufgefallen sein, dass unsere eigentliche Nummer 2 Finn Braunz fehlt. Dieser war die ganze letzte Woche krank (Kein Corona) und konnte deswegen nicht mitspielen. (Manche mutmaßten er wollte bloß der Eingangsrede entgehen; dies wird er aber nicht verhindern können : ). Für Finn rückte Ben nach vorne auf und Niklas, unsere Nummer 1 der 2. Mannschaft, gab sein Debüt in der Verbandsliga. Mit dieser Aufstellung waren wir jedoch auf dem Papier immer noch mehr als konkurrenzfähig.

 

Die Gäste aus Gänheim stellten dagegen:

Lucius Puchner 1490

Luk Jantschke 1364

Emanuel Görgün 1270

Linus Schumacher 1240

Team Gänheim: 5364

 

Den Jugendkennern unter den Lesern wird aufgefallen sein, dass 3 der 4 Namen letztes Jahr noch bei der Jugend der TG Würzburg gespielt haben. Somit trafen wir auf viele bekannte Gesichter, mit denen wir uns bereits in den letzten Jahren schon enge Matches geliefert hatten. Die Nummer 1 ist dabei allerdings schon immer ein Gänheimer gewesen und war uns von vergangenen Jugendturnieren bekannt.

 

Mit verschärften Coronamaßnahmen (Maske auch am Platz), Einspielmusik, die an Radiomusik erinnerte (Das müssen wir noch ändern) und vielen fleißigen Zuschauern (Mehr als bei den Herren) ging es dann auch los.

 

Nikolas vs Jantschke:

Nach einem gestrigen Herrenspiel brauchte Nikolai etwas, um in die Partie zu finden. Als er diesen Weg dahin dann gefunden hatte, lief es relativ problemlos.

-6, 3, 4, 7 (1:0)

 

Ben vs Puchner:

Ohne große Übertreibung kann man sagen, dass es Bens mit Abstand beste Leistung in der noch jungen Saison war. Er durchbrach in 5 Sätzen nicht nur die Ballonabwehr des Gegners, sondern auch seinen Willen und damit schließlich auch den Schläger des Gegners.

Die Delle im Hallenboden bleibt dabei als ewige Erinnerung an dieses hochspannende Match.

10, -4, -5, 6, 9 (2:0)

 

David vs Schumacher:

Offener Schlagabtausch mit letztlich souveränem Sieg für unsere heutige Nummer 3.

9, 7, 9 (3:0)

 

Niklas vs Görgün:

Niklas fand super in die Partie und zeigte mit seinem Schupf, Block Spiel im 1. Satz Görgün die Grenzen auf. Danach fand dieser besser ins Spiel, wodurch sich ein weiteres 5. Satz Match entwickelte. Dieses Mal mit schlechterem Ende für uns.

5, -10, -5, 7, -3 (3:1)

 

Nikolai vs Puchner:

Die Flips kamen zu unsicher und der Unterschied zwischen Top Spins mit viel Spinn und Top Spin mit purer Kraft zeigte sich deutlich. Somit stand am Ende eine deutliche Niederlage.

-6, -7, -7 (3:2)

 

Ben vs Jantschke:

Wenn Ben in jedem Spiel die Körperspannung und Qualität in den Bällen wie im 1. Spiel hätte, wäre er wohl schon in anderen Punkteregionen. So wurde es hier ein knappes Spiel, in welches er sich nach und nach reinkämpfen musste und damit das 2. 5 Satzspiel in Folge gewann.

-13, 5, -2, 4, 8 (4:2)

 

10-minütige Lüftungspause (Hier könnte ihre Werbung stehen, allerdings nur wenn sie den Schreiber bestechen).

 

David vs Görgün:

In hinteren Paarkreuz war David heute eine wahre Bank; reifer und starker Auftritt.

6, 8, 8 (5:2)

 

Niklas vs Schumacher:

Für den geübten Zuschauer unserer Jugendspiele kaum zu glauben. Unser aktueller Eisberg taute auf und zeigte dem Gegner die Siegerfaust. Leider in diesem Spiel wieder mit unglücklichem Endergebnis, aber einem bis dato trotzdem sehr starken Auftritt.

7, -8, -7, 6, -4 (5:3)

 

David vs Puchner:

Ein weiteres Highlightspiel an diesem schönen Samstagmittag. Alle Sätze über kam es am Ende auf die Frage an, ob David mit Puchners Ballonabwehr zurechtkommen würde. Nach einem Hin und Her hievte sich David mit Support der Fans und toller Moral mit einem 17:15 in den 5. Satz. Dort drehte er ein 1:6 noch in ein 6:6 um, doch der Gegner nahm eiskalt eine Auszeit. Dies brachte David aus dem Tritt und somit auch von der Siegesstraße ab. Trotzdem eine sehr starke Leistung.

10, -6, -9, 15, -6 (5:4)

 

Nikolai vs Görgün:

Die Lehre aus diesem Spiel; wenn man nach Führungen einen Gang runterschaltet wird es wieder unnötig spannender. Trotzdem letztlich souveräner Sieg unserer Nummer 1.

5, 5, -9, 1 (6:4)

 

Ben vs Schumacher:

Siehe Text zum 2. Spiel. Auch hier musste Ben sich wieder in das Spiel hineinkämpfen und gewann damit nicht nur alle 3 Spiele, sondern auch alle noch im 5. Satz. Da darf man dann auch guten Gewissens noch in Würzburg die Straßen unsicher machen.

8, -9, -7, 6, 7 (7:4)

 

Niklas vs Jantschke:

Anscheinend muss man Niklas nur sagen, dass ein Trainer gegen den Spieler verlor und schon läuft es. Mit Müsliriegeln gestärkt und lautstark angefeuert, konnte er sich am Ende doch noch für eine sehr starke Leistung belohnen. Choooo.

-3, 7, 8, 7 (8:4)

 

Somit steht am Ende ein letztlich völlig verdienter Sieg gegen die Gänheimer Jugend. Den Ausfall von Finn konnten wir letztlich gut kompensieren und können uns mit diesem Sieg aktuell in den Top 3 der Verbandsliga sonnen (Und das als Aufsteiger). Bedanken möchten wir uns noch bei den vielen Zuschauern, die die Mannschaft super unterstützt haben.

 

Wegen der aktuellen Coronalage müssen wir nun schauen wie es weitergeht; das nächste Heimspiel wäre dann erst wieder am Sonntag den 15.11 gegen Fürth um 15:00 Uhr (Am 14.11 wartet auswärts Hilpolstein). Ob bis dahin die Halle noch offen ist, werden wir dann sehen.

 

Für die 2. Herrenmannschaft kommen by the way dann wieder Berichte, wenn sie wieder ein Spiel gewinnt. Dies war im letzten Spiel (Achtung Spoiler) nicht der Fall.

 

So ich bemerke gerade, des Autors Schreibverpflegung ist leer, womit auch dieser Bericht zu einem Ende kommen muss.

 

Die 1. Mannschaft ist, wie man sieht, auf jeden Fall gut gerüstet für die kommenden Aufgaben.

 

 

… Denn schließlich sind wir wieder da, wie jedes Jahr.

 

Terminkalender

Aktuelle Termine

Link zum Vereinsspielplan

 

Im Zuge der aktuellen Coronasituation finden im Jahr 2020 keine Spiele mehr statt; das Training entfällt vorerst ab dem 02.11.2020.

 

1. Herrenmannschaft:

 

2. Herrenmannschaft:

 

3. Herrenmannschaft:

 

4. Herrenmannschaft:

 

1. Jugendmannschaft:

 

2. Jugendmannschaft:

 

3. Jugendmannschaft: